Herzlich willkommen beim Kreisseniorenrat Tübingen!

Zur Zeit leben im Kreis Tübingen 36.700 Einwohner (16,7% der Kreisbevölkerung), die älter als 65 Jahre sind. Die Zahl älterer Menschen im Kreis Tübingen wird nach den Vorausberechnungen des Statistischen Landesamts bis zum Jahr 2030 auf 52.000 Einwohner steigen (23,4 % der Kreisbevölkerung).

Der Kreisseniorenrat Tübingen will diese demografischen Veränderungen konstruktiv begleiten. Er

  • setzt sich für ältere Menschen ein, wenn sie Beistand und Fürsorge benötigen,
  • hilft  mit, die Fähigkeiten und Möglichkeiten von Seniorinnen und Senioren in das gesellschaftliche Geschehen einzubringen,
  • greift Fragen des Älterwerdens der Bevölkerung auf.

Räumliche Handlungsebene des Kreisseniorenrats ist der Landkreis Tübingen. Dementsprechend nehmen wir uns solcher seniorenbezogener Fragen und Probleme an, die entweder über die örtliche Ebene einer Stadt bzw. einer Gemeinde hinausgreifen. Auch versuchen wir da einzugreifen, wo es sich anbietet, zu Gunsten älterer Bürgerinnen und Bürger des Kreises von unserer Seite aus tätig zu werden.

Für den Kreisseniorenrat sind Seniorinnen und Senioren keine separate, sich selbst isolierende Generationengruppe. Deshalb treten wir für ihre gesellschaftliche Einbindung und Teilhabe ein. Damit sind wir Mitgestalter der Bürgergesellschaft.

Da durch die heutige Seniorenarbeit bereits Weichen für die Altersgruppe der 50- bis 65-jährigen gestellt werden, ist es unser Anliegen, auch diese Bevölkerungsgruppe für unsere Themen zu interessieren und sie davon zu überzeugen, dass heutige Seniorenarbeit auch sie etwas angeht.

Der Kreisseniorenrat folgt dem Leitsatz 

"Langlebigkeit verpflichtet!"